ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: Bionx "Heckakku" fällt ständig aus ...  (Gelesen 963 mal)

Offline annaleena

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Aug 2013
  • Beiträge: 2
Bionx "Heckakku" fällt ständig aus ...
« am: 22. August 2013, 22:43 »
Hallo,

ich habe seit ca. 2 Jahren mein eBike mit Bionx-Heckakku (im Gepäckträger). Dieses Jahr verzweifele ich. Fahre sehr viel Stadtverkehr (München).

Das E fällt oft aus wenn über die Randsteine fahre oder starke Unebenheiten da sind. Natürlich kann ich Kontaktspray benutzen, das kann doch nicht auf die Lösung, regelmäßig Kontaktspray nehmen zu müssen.
Die Akkuschiene ist nicht defekt.

Hat jemand einen Tip, wie ich wieder eine E-Stabilität erreichen kann?

Vielen Dank & viele Grüße aus München

Anna
 

Offline Jay Bee

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Okt 2012
  • Beiträge: 218
  • Dankeschön: 7 mal
Re: Bionx "Heckakku" fällt ständig aus ...
« Antwort #1 am: 23. August 2013, 23:17 »
Ich habe zwar keine konrekte Lösung für dein Problem, da ich keinen Heck-Akku habe, aber bei mir war das gleiche Symptom am Mittelakku, wenn ich das Schloss nicht verriegelt hatte. Dann konnte der Akku "aufsteigen" bei road bumps und das System ging aus. Vielleicht hat sich ein Kontakt verbogen/verschoben an deinem Akku.
 

Offline annaleena

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Aug 2013
  • Beiträge: 2
Re: Bionx "Heckakku" fällt ständig aus ...
« Antwort #2 am: 24. August 2013, 10:24 »
Danke für den Hinweis.

Mein Akku ist stets verriegelt.
 

Offline Cephalotus

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Jul 2013
  • Beiträge: 202
  • Dankeschön: 13 mal
Re: Bionx "Heckakku" fällt ständig aus ...
« Antwort #3 am: 25. August 2013, 12:42 »
Auf den ersten Blick klingt das nach Kontaktproblemen.

Über die beiden Hauptstromanschlüsse der D-Sub Buchse fließen bis zu 30A Spitzenströme. Solche Kontakte korridieren extrem schnell, wenn die Kontaktfläche nicht mehr groß genug ist und man sollte diese Kontakte mal genauer unter die Lupe (sprichtwörtlich) nehmen.
Etwas Spray nutzt da wenig, wenn die Kontaktfläche nicht mehr groß genug ist. Eine Möglichkeit wäre, die Kontakte der Stecker etwas aufzuweiten, so dass der Kontakt wieder besser ist. Außerdem versuchen, die Kontakte mal wieder richtig glänzend zu putzen...

Wenn sich die Kontakte nicht mehr "reparieren" lassen muss man sie ggf austauschen, ich glaube, zumindest die beiden Rundkontakte im D-sub Stecker / Buchse gibt es auch einzeln zu kaufen, aber dann müsste man löten (ist noch Garantie drauf).

Natürlich besteht stets das Risiko, dass es doch ganz was anderes ist, z.B. ein Wackelkontakt an anderer Stelle.

mfg

PS: Die Wahrscheinlichkeit ist zwar sehr gering, aber theoretisch kann es auch noch ein zu empfindlicher Fingersensor am Akku sein (zur Anzeige des Akkuladezustands).
Diese Empfindlichkeit lässt sich mit dem Konsolenparameter 3777 (Cap sense) von 01 bis 10 einstellen. Standard ist 02.

« Letzte Änderung: 25. August 2013, 16:13 von Cephalotus »
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES