ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: Bionx Hinterradnabenmotor  (Gelesen 1367 mal)

Offline jaschuen

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Feb 2013
  • Beiträge: 2
Bionx Hinterradnabenmotor
« am: 13. Februar 2013, 15:56 »
Grüßt euch allerseits,
ich interessiere mich immer mehr für Pedelecs/e-Bikes und auch für andere Geräte im Gebiet der Mobilität. Ich hätte bezüglich der Hinterradnabenmotor einige Fragen:
was ist genau der Unterschied zwischen Hinterradnabenmotor und Tretlagermotor?
Wieso bevozugen Hersteller wie Bionx Hinterradnabenmotor? Oder hat Bionx auch andere Varianten?

Was haltet ihr von dem BionX SL 250 ht rr?

Bedanke mich für die Antwort.

LG
 

Offline Pirad

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Sep 2012
  • Beiträge: 23
  • location: Hannover
Re: Bionx Hinterradnabenmotor
« Antwort #1 am: 15. Februar 2013, 01:44 »
Eigentlich steht das hier alles im Forum. Read deep! Aber kurz gesagt: Ein E-Motor hat seinen optimalen / höchsten Wirkungsgrad bei einer bestimmten Drehzahl, dort setzt er die elektrische Leistung am effektivsten in Drehzahl und Drehmoment um. Bei null Drehzahl macht er ja z.B. nur Wärme, ist also am ineffizientesten. Ein Mittelmotor lässt sich schalten (über die Schaltung am Hinterrad). Ein Nabenmotor normalerweise nicht, was bei langen Steigungen zu Problemen (Überhitzung) führen kann, da der Motor mit hoher Last zu lange zu langsam dreht.
Was ich davon halte? Ich wohne nicht im Gebirge. Ich würde zwar z.Zt. wieder BionX kaufen, nehme jedoch dafür Nachteile in kauf, die ich von so einem Higtech-Teil nicht erwartet hätte. Aber: Andere Systeme, andere Probleme. Und nun wiederhole ich mich: Read deep, surft mutch, es gibt auch noch andere Foren, zumindest eins davon ist auch noch brauchbar.

P.S. obwohl in der RR-Variante das Rahmenrohr z.B. für die Trinkflasche frei bleibt, würde ich die DT-Variante nehmen, da dann der Schwerpunkt besser liegt.
« Letzte Änderung: 15. Februar 2013, 01:51 von Pirad »
Head Bormeo [Mod. 2012; Hersteller: Derby Cycle; bauählich: Focus Jarifa / Univega Alpina E u. Terreno E / Kalkhoff Image B(X)27 / Raleigh Blackburn]
BionX PL 250 HT DT L (G2 Rev. 5.8; 48V 6,6Ah Rev. 10.5; PL-Motor Rev. 9.6)
 

Offline jaschuen

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Feb 2013
  • Beiträge: 2
Re: Bionx Hinterradnabenmotor
« Antwort #2 am: 19. Februar 2013, 15:08 »
Grüß dich,
bedanke mich vorerst für deine Antwort. Vielleicht habe ich es mir wirklich etwas bequem gemacht, sorry!

Wofür wäre eine Nabenmotor genau geeignet?

Du meinst den Pedelecforum nehme ich an?

Was wären die Nachteile vom Bionx?

Meinst du diese Variente hier: You are not allowed to view links. Register or Login. Klingt eigentlich ebenfalls interessant...

Bedanke mich nochmals!

LG

 

Offline Pirad

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Sep 2012
  • Beiträge: 23
  • location: Hannover
Re: Bionx Hinterradnabenmotor
« Antwort #3 am: 20. Februar 2013, 01:15 »
Getriebeloser Nabenmotor: Wartungsam, mehr Gänge. Bionx-Gesammtsystem: Hohe Ingenieursleistung, technisch sehr guter Ansatz.

Pedelecforum: ja

Nachteile:
-Preis
-Relativ hohes Gewicht in der Felge (Schwerpunkt; Masse die ggf. gefedert werden muss)
-Die Rekuperation erzeugt manchmal, besonders bei hohen Geschwindigkeiten, Spannungsspitzen, welche die Elektronik erst nach Aus-/ Einschalten wieder funktionieren lässt.
-keine (Ritzel)Kassetten sondern nur Schraubkränze, von denen es null Top-Hersteller und nur einen Mittelmässigen (SunRace) gibt. An der Stelle gibt es bei "Powerusern" auch ein Lagerproblem.
Head Bormeo [Mod. 2012; Hersteller: Derby Cycle; bauählich: Focus Jarifa / Univega Alpina E u. Terreno E / Kalkhoff Image B(X)27 / Raleigh Blackburn]
BionX PL 250 HT DT L (G2 Rev. 5.8; 48V 6,6Ah Rev. 10.5; PL-Motor Rev. 9.6)
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES