ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?  (Gelesen 6160 mal)

Offline diego

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Jun 2012
  • Beiträge: 42
  • Dankeschön: 6 mal
Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« am: 01. Juli 2012, 17:18 »
Hallo Freunde!

Ich frage mich, ob Daumengas nachgerüstet werden kann? Ich habe ein "Ride+" - System mit einer 40,7 V Batterie, wie es von den Trek - Marken Villiger und Diamant verbaut wird (Details zu meinem Modell hier:
You are not allowed to view links. Register or Login )

Weiss jemand mehr dazu...?

Gruss an alle!
 

Offline Orka

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Mär 2012
  • Beiträge: 182
  • Dankeschön: 11 mal
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #1 am: 27. August 2012, 06:43 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Hallo Freunde!

Ich frage mich, ob Daumengas nachgerüstet werden kann? Ich habe ein "Ride+" - System mit einer 40,7 V Batterie, wie es von den Trek - Marken Villiger und Diamant verbaut wird (Details zu meinem Modell hier:
You are not allowed to view links. Register or Login )

Weiss jemand mehr dazu...?

Gruss an alle!

Hallo ,

Du kannst auf jeden Fall ein Daumengas nachrüsten wenn Du eine G2 Konsole besitzt.
Brauchst es nur einschleifen und Kalibrieren .

MFG. Orka
 

Offline automated

  • Global Moderator
  • Jr. Member
  • *****
  • Join Date: Jul 2011
  • Beiträge: 53
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #2 am: 28. August 2012, 17:50 »
hängt das am can-bus?
hat jemand eine bezugsquelle/preis?
 

Offline Jürgen

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Aug 2012
  • Beiträge: 33
  • location: Rhein-Erft-Kreis (links von Köln) BIB-vorhanden
  • Dankeschön: 1 mal
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #3 am: 28. August 2012, 23:31 »
Moin,

die Bionx Version wird eingeschleift und hängt damit wohl am CanBus....

Wenn Du bei google mal den Begriff "Bionx Gashebel für G2 Konsole" eingibst, kommst Du zu einem Händler, dort kostet der Bionx Gasknopf 45 € und der Versand in Deutschland ist kostenlos.....andere Händler verlangen für das gleiche Teil fast 60 €.... :o

Ich weiß nicht, ob derartige Angebote hier verlinkt werden dürfen.....mit dem Begriff wirst Du aber fündig.... ;)

hier der link, bei Bedarf bitte löschen:

You are not allowed to view links. Register or Login

Mit der entsprechenden Hard-und Software sind dann auch wieder individuelle Einstellungen möglich, auch über die 6 km/h hinaus.... ::)
« Letzte Änderung: 28. August 2012, 23:37 von Jürgen »
MfG Jürgen
 

Offline Ypsi

  • Jr. Member
  • **
  • Join Date: Jul 2011
  • Beiträge: 92
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #4 am: 29. August 2012, 09:47 »
kein schlechter Preis :-)

Falls zwei oder drei zusammenkommen könnte ich 40 Euro inkl. Versand anbieten.
Conway 827 mit Bosch Performance
Wheeler Proton mit D-Motor

und ein 48er Bionx-System
 

Offline Jürgen

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Aug 2012
  • Beiträge: 33
  • location: Rhein-Erft-Kreis (links von Köln) BIB-vorhanden
  • Dankeschön: 1 mal
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #5 am: 29. August 2012, 16:57 »
Moin,

ich könnte eine neue Mimik gebrauchen, meine zickt rum, die plus/minus Tasen funktionieren so gut wie gar nicht mehr oder nur selten korrekt, der rote Knopf funzt allerdings schon einwandfrei...
Ich wäre also bei dem Preis von 40 € dabei....!!! Bin aber ab Ende nächster Woche länger unterwegs, eilt bei mir also nicht....vorher wäre schön, ist aber vermutlich nicht mehr machbar...???
MfG Jürgen
 

Offline automated

  • Global Moderator
  • Jr. Member
  • *****
  • Join Date: Jul 2011
  • Beiträge: 53
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #6 am: 29. August 2012, 19:19 »
Hmmm. Das Ding hängt laut Schulungsunterlagen eingeschleift in der Leitung zum Bremshebel.
Eventuell wird da ja nur ein Widerstand reingeschaltet.

Könnte bitte jemand der ein Daumengas sein Eigen nennt mit einem Multimeter reinmessen?
Also Daumengas abstecken, Multimeter reinhängen, roten Knopf drücken = Widerstand für Gas.
Das Gleiche mit den + und - Tasten.......

Wäre dann ja gaaaanz Easy in Eigenregie herstellbar :D
 

Offline Roland

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Apr 2012
  • Beiträge: 39
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #7 am: 31. August 2012, 19:38 »
ich hab das mal versucht wie beschrieben zu messen, so etwa schauts aus:
sinnvolle Werte kann ich nicht angeben, es schwankt zwischen 300k und 700kOhm, je nach Richtung und Dauer unterschiedlich,
dabei jedoch keinerlei Reaktion auf Gas oder +/- Tasten.

Ist evtl. doch nicht so einfach aufgebaut das Teil, wie funktioniert das denn überhaupt?
In die Geheimnisse des CAN bin ich noch nicht eingestiegen...

Wenn ich noch was messen oder was anderes probieren kann, sag Bescheid!

Gruß, Roland
KTM etrail 2012, 59/105/98
 

Offline automated

  • Global Moderator
  • Jr. Member
  • *****
  • Join Date: Jul 2011
  • Beiträge: 53
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #8 am: 31. August 2012, 20:58 »
Danke Roland!
Der Stecker ist doch zweipolig (runder Stecker), oder?
das sollte kein Can sein, daher die Vermutung mit den Widerstandswerten.....

Hat ev. jemand von Euch ein defektes Daumengas zum Zerlegen?
 

Offline robert4713

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Sep 2012
  • Beiträge: 6
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #9 am: 27. September 2012, 21:38 »
So, heute war der Gasgriff an der Reihe, war ziemlich schwer, beim KTM e-Bike die Gummiwulst am Lenker zu entfernen, aber mit Pressluft/Spülmittel ging es dann doch gut, den Gasgriff habe ich direkt nach der Gummiwulst montiert, danach folgt Bremshebel und Ganghebel. Er wird über einen 2-poligen Japanstecker zwischen Bremse und G2 eingeschleift. Die Kabel beim filigranen Gashebel könnten ruhig dicker sein, damit sie nicht mit dem schweren Stecker beim Fahren herumpendeln, werde ich alles am Gehäuse vom Schalthebel mit Klebepistole fixieren.

Sehr sehr praktisch sind die +/- Tasten am Gashebel, da man nicht ständig auf der G2-Konsole herumdrücken muss und sie auch viel näher bei den Fingern liegen.
Der Gashebel hat leider nicht funktioniert. Hab dann gegoogelt und - leider erst nach dem 2. Versuch die richtige Kalibrierfunktion gefunden.

Es sind nämlich nicht 2, sondern 3 Tasten gleichzeitig zu drücken - kalibrieren:
Man muss G2 einschalten, dann den G2-Einschaltknopf (links oben), die G2-Minus-Taste und den Gashebelknopf gleichzeitig drücken, bis die Konsole von 9 auf 0 herunterzählt.
Dann hat es aber sofort funktioniert, hab das System vorerst auf 2-25 km/h eingestellt.. damit fährt es wenigstens nicht gleich unbeabsichtigt vom Stehen los.

Ich denke auch, da ist eine RC-Kombi drinnen, die könnte ein Mikroprozessor auch recht einfach auslesen, CAN scheidet aus, außer dem Schalter wird da nicht viel drinnen sein. Hab gerade ein Multimeter angehängt, kann eigentlich nur 840kOhm Widerstand messen, egal welcher Schalter gedrückt wird. Lediglich beim Drücken auf die Bremse, sinkt der Widerstandswert auf null. Die Polung des Messgeräts ist egal, immer der gleiche Effekt.

Hmm, Hat jemand schon einen Gashebel zerlegt? - ansonst werde ich einmal mit Oszi und einer 5 Volt Spannungsquelle samt Widerstand ans Werk gehen, viel kann da nicht drinnen sein..

 

Offline Jay Bee

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Okt 2012
  • Beiträge: 218
  • Dankeschön: 7 mal
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #10 am: 27. Oktober 2012, 22:46 »
Habe mir auch mal so einen Schalter bestellt. Bin gespannt, was man da rausmessen kann.
 

Offline einhalbkw

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Sep 2014
  • Beiträge: 12
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #11 am: 06. Januar 2015, 22:40 »
das Thema möchte ich nochmal hochholen, hoffe jemand hat den G2 Gasgriff weiter untersucht mittlerweile ...

ist der rote Knopf am Gasgriff ein Poti oder ein Schalter?

Kann man die stärke des Gasgebens also regulieren oder wird immer "Vollgas" gegeben?
 

Offline Roland

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Apr 2012
  • Beiträge: 39
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #12 am: 07. Januar 2015, 17:55 »
das Daumengas ist feinfühlig dosierbar
KTM etrail 2012, 59/105/98
 

Offline Cephalotus

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Jul 2013
  • Beiträge: 202
  • Dankeschön: 13 mal
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #13 am: 11. Januar 2015, 01:39 »
You are not allowed to view links. Register or Login
das Thema möchte ich nochmal hochholen, hoffe jemand hat den G2 Gasgriff weiter untersucht mittlerweile ...

ist der rote Knopf am Gasgriff ein Poti oder ein Schalter?

Kann man die stärke des Gasgebens also regulieren oder wird immer "Vollgas" gegeben?

Das Daumengas ist kein 0/1 Schalter sondern stufenlos bzw mit sehr vielen kleinen Schritten. Es ist ein Strom- bzw Leistungsregler. Max. Leistung wird im Montain Modus begrenzt, wenn mans als Schiebeheilfe verwenden will kann das nützlich sein.

Wie die Ansteuerung funktioniert und wie das Teil innen aufgebaut ist weiß ich leider bis heute noch nicht. Über Widerstände funktioniert es (leider) nicht.

mfg
 

Offline crashy

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Okt 2014
  • Beiträge: 14
Re: Daumengas nachrüstbar, ev. Eigenbau?
« Antwort #14 am: 12. Januar 2015, 09:31 »
Wenn das Bionx System schon auf CAN-Bus setzt, könnte theoretisch hier ein einleiter Bus System (z.B. LIN) zum Einsatz kommen.

Wäre für mich zumindest eine logische Konsequenz.
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES