ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: Problem mit BionX Batterieladung  (Gelesen 1072 mal)

Offline wengo

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Okt 2016
  • Beiträge: 2
Problem mit BionX Batterieladung
« am: 20. November 2016, 19:50 »
Ich habe ein Problem mit der Aufladung der BionX 48v Batterie. Beim Einstecken des Ladegeräts (26v 3.45A) leuchtet der Akku nach 10-15 Minuten grün, danach überprüfen Sie die Spannung auf nur 45V (<20%). Ich gemessen die Ausgangsspannung des Ladegeräts und es ist 24,6 V, ist das normal?
 

Offline rino-ebike

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Jun 2016
  • Beiträge: 3
Re: Problem mit BionX Batterieladung
« Antwort #1 am: 25. November 2016, 19:29 »
Leuchtet der Akku dauerhaft grün oder blinkt er grün?

Blinken bedeutet Ausgleichsladung.

24.6 Volt sind in Ordnung. Ich habe ein 150 Watt Notebooknetzteil mit 24 Volt,  funktioniert prima.
Gruß
Reiner
 

Offline wengo

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Okt 2016
  • Beiträge: 2
Re: Problem mit BionX Batterieladung
« Antwort #2 am: 27. November 2016, 12:02 »
Nach 15 Minuten geht die Batterie grün (stabil), aber die Batterie ist nicht vollständig geladen, nur etwa 10%. Wie ich verstehe, verwenden Sie nicht original BionX Ladegerät, um die Batterie aufzuladen, hatten Sie irgendwelche Probleme mit dem? Weil ich denke, um verschiedene Ladegerät auszuprobieren, aber nicht sicher, was die "Center-Pin (NC)" zu tun.
 

Offline Cephalotus

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Jul 2013
  • Beiträge: 202
  • Dankeschön: 13 mal
Re: Problem mit BionX Batterieladung
« Antwort #3 am: 30. November 2016, 12:26 »
NC steht für not connected. Er hat also keine Funktion. Es handelt sich um einen Hohlstecker, der auch bei (ich glaube) DELL(?) Notebooks verwendet wird.

Die Spannung Deines Netzteils sollte normal sein, wenn die Lampe grün leuchtet ist ein Netzteil Problem auch unwahrscheinlich. Ich befürchte leider einen Fehler auf der BionX Akkuplatine, die sind leider zickig.

MfG
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES