ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: Detaillierte Information  (Gelesen 4029 mal)

Offline bionx2000

  • Jr. Member
  • **
  • Join Date: Jun 2011
  • Beiträge: 68
Detaillierte Information
« am: 09. Juli 2011, 07:59 »
Motor:
Mittelmotor
Unterstützung bis 25 km/h
– Nennleistung: 250 W
– 40 Nm nominal, 50 Nm maximal
– Das Unterstützungsmoment wird direkt auf
die Kurbelwelle übertragen.
Sensorik:
– Drehmoment (Trittkraft)
– Trittfrequenz
– Geschwindigkeit
Gewicht: < 4 kg (ohne Befestigungs-Kit)
Designdeckel in den definierten Batteriefarben erhältlich.


Akku:
Lithium-Ionen Akku, 288 Wh, 36 V, 8 Ah
2 Bauformen: Gepäckträgerbatterie und Rahmenbatterie (= Standard)
Maße Standardbatterie:
(H) < 260 mm x (B) < 90 mm x (T) < 85 mm
Maße Gepäckträgerbatterie:
(H) < 45 mm x (B) < 360 mm x (T) < 110 mm
Die Standardbatterieversion ist in drei Farben verfügbar:
– Weiss (RAL 9003)
– Schwarz (Pantone Black 6C)
– Silber (lackiert, RAL 9006)
Die Gepäckträgerbatterie ist Schwarz (Pantone Black 6C).
Der Ladezustand wird durch 5 LEDs auf der Batterie beim Anschalten angezeigt.
Wir garantieren 500 volle Ladezyklen oder 200 Wh nach zwei Jahren (70 % Restkapazität).
Gewicht: ca. 2,5 kg
Batteriezellenmanagement ECP bietet Schutz vor:
– Unbalancierten Zellen
– Überladung
– Unterspannung
– Überhitzung
– Kurzschluss
Charger:
– Netzspannung 110 oder 230 V(AC)
– Ladezeit: max. 2,5 Stunden (1 h = 50 %, 4 A)
– Maße: (B) 150 mm x (H) 83 mm x (T) 47,5 mm
– Gewicht: < 1 kg
Diagnosegerät:
– PC-gestützte Diagnosehilfe

Bedienkonsole:
Antriebssteuerung
Fahrradcomputer mit Geschwindigkeits-(Ist-Angabe und Durchschnitt) und Distanzanzeigen (Trip und totale) sowie Restreichweite
Batterieüberwachung
Wahl des Modus und Assistenzlevels
Maße: (B) 55 mm x (H) 69,5 mm (T) 15,5 mm
Gewicht: < 150g
Die HMI kann abgenommen werden und ist zugleich Systemschlüssel.
Nachrüstsatz: BionX PL250HT SL XL - 48V, 8.8Ah, G2 Firmware: 59.105.96
 

Offline Netfreak21

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Jun 2011
  • Beiträge: 41
Re: Detaillierte Information
« Antwort #1 am: 20. Juli 2011, 23:16 »
Funktioniert Bosch auch mit CAN ?
 

Offline elsi

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Join Date: Jun 2011
  • Beiträge: 262
  • Dankeschön: 2 mal
Re: Detaillierte Information
« Antwort #2 am: 21. Juli 2011, 10:01 »
Der hat sicherlich auch irgendwo nen CAN, schließlich hat Bosch den CAN erfunden. Der Speedsensor ist allerdings so ein normales reed teil.
Conway Q-EMR 500 (Badass Box typ3.2)
 

Offline FSSE

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Jun 2012
  • Beiträge: 2
Re: Detaillierte Information
« Antwort #3 am: 07. Juni 2012, 19:08 »
hi, bin neu hier und hoffentlich bald stolzer besitzer eines xduro fs se. technikbegeistert, wie ich bin, interessiert mich von anfang an die frage einer custom firmware natürlich ganz besonders. das wäre ja auch die edelste tuning-methode für die bergziegen. einfach mal frei gedacht - sowas wie ein versteckter "Speed Modus 4", über hmi aktiviert, ohne hardware/sensor-manipulation und trotzdem mit korrekter geschwindigkeitsanzeige und korrektem kilometerstand...

kann mir vielleicht jemand mal kurz genauer erklären wie das system aufgebaut ist? ich frage mich erstmal grundsätzlich wo z.b. die software (firmware) draufgeflasht wird, wo ist der anschluss bzw. von wo aus wird der motor kontrolliert? auf der motorplatine oder passiert alles im hmi?

schönen gruss  :)
 

Offline Hai

  • Jr. Member
  • **
  • Join Date: Nov 2011
  • Beiträge: 51
Re: Detaillierte Information
« Antwort #4 am: 08. Juni 2012, 23:21 »
Zitat
auf der motorplatine oder passiert alles im hmi?
Also im HMI passiert fast gar nichts, das ist nur eine dumme Anzeigeeinheit und Kästchen für die Knöpfe. Mehr weiß ich leider auch nicht.

Im Motor ist eine riesige, intelligente Steuerungs-Platine. Auch im Akku ist eine Elektronik mit gewisser Intelligenz, dort werden beispielsweise akkuspezifische Daten (Temperaturen, Ladevorgänge etc.) gespeichert, während der Kilometerstand im Motorraum gespeichert wird.
 

Offline FSSE

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Jun 2012
  • Beiträge: 2
Re: Detaillierte Information
« Antwort #5 am: 09. Juni 2012, 11:10 »
hmmm, ok. weiß vielleicht jemand wie der flash (z.b. vom händler) ausgeführt wird, gibts am motor einen anschluss oder muss er dazu geöffnet werden?

also rein hypothetisch müsste man also für einen hack den chipsatz auf der motorplatine angreifen, um ihn erstmal zum ausspucken der firmware zu überreden. das könnte je nach sicherheitsbarrieren rein softwaremässig, über ein kommando passieren oder man muss wirklich die schaltung an einigen stellen kitzeln. diesen dump müsste man dann dementsprechend analysieren, und der eigentliche hack wäre dann das umschreiben und zurückflashen. dann wäre das system frei. so werden eigentlich alle technischen systeme geknackt, handys, spielkonsolen, dvdlaufwerke, kaffeemaschinen etc. ... bin mir ziemlich sicher, dass man dann auch die bedienung per hmi beeinflussen könnte usw.
eine andere vorstellbare variante wäre, das der flashbare speicher nur die parameter des jeweiligen bikes enthält, auf die die steuerungssoftware dann zugreift. damit müsste sich aber auch einiges anfangen lassen. :-)
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES