ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?  (Gelesen 45002 mal)

Offline snow

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 1 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #135 am: 13. Juli 2016, 09:42 »
beim defekten: battery.rev.sub 99

beim funktionierenden: battery.rev.sub 1
 

Offline eichensven

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Mai 2015
  • Beiträge: 142
  • Dankeschön: 32 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #136 am: 13. Juli 2016, 09:51 »
Also wie du schon richtig erkannt hast,  sub99 - deaktiviert.
 

Offline snow

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 1 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #137 am: 13. Juli 2016, 10:05 »
Wie ist der Stand momentan bezüglich Lösungsmöglichkeiten?
 

Offline snow

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 1 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #138 am: 17. Juli 2016, 09:02 »
Okay, dann werde ich mich wohl selber ans Werk machen müssen.
Habe nun einen PICkit 3 programmer bestellt. Hoffe damit mal den U200 auszulesen bzw. neu zu beschreiben. Für weitere Tipps bin ich natürlich immer noch sehr dankbar.
« Letzte Änderung: 17. Juli 2016, 09:49 von swissmountain »
 

Offline Pit

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Dez 2016
  • Beiträge: 1
  • Dankeschön: 1 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #139 am: 05. Dezember 2016, 18:36 »
Hallo Mastergraf und weitere BIONIX BMS Geschädigte,
auch ich hatte im letzten Monat aus uerklärlichen Gründen einen teiefentladenen Bionix 48,1V 6,6 Ah Unterrohrrahmen Akku. Leider hatte ich den Fahrradakku umzugsbedingt einen Monat in der Garage, so dass ich die Tiefentladungswarnungen nicht hören konnte. Trotzdem darf sich der Akku nicht innerhalb einem Monat tiefentladen. Nach dem jetzigen Stand gehe ich davon aus, dass die BMS-Platine meinen Akku zu Tote balanced hat, nachdem eine Zelle auf Grund eines Balancersteckerfehlers nicht mehr erkannt wurde. Der Gesamtakku hatte noch eine Spannung von 4,1V. Das Aufladen war natürlich gesperrt. Jetzt möchte ich mich möglich kurz fassen zum Reparaturvorgehen:
1. Akkugehäuse dank Forum Tipps über mechanische Vorspannung in 2 Tagen geöffnet (Unglaublich wie der Hersteller den Akkupack verklebt)
2. 70% der Zellen waren vollständig tiefentladen (Werte um die 0V) Der Akkupack war somit nicht zu retten
3. Internetrecherche über neue Akkus 650.-€ für 6,6 Ah 750.-€ für 8,8Ah für mich als Modellbauer vollkommen indiskutabel.
4. Habe im Internet Hochstromfähige INR 26650 mit 4,2 Ah gefunden, welche aktuell die besten Entladungskurven aufweisen
5. Mit Hilfe von CAD habe ich eine Platzrecherche meines Akku Gehäuses untersucht und festgestellt, dass ich 26 dieser 26650 Zellen knapp unterbringe
6. 26 INR 26650 Zellen über Dampfplanet beschafft (Kostenpunkt 297.- €). Sowie Akku Lötbrücken und Schrumpfschläuche
7. Sehr vorsichtig über ca 2 Tage 2 Zellpakete 6s2p plus 1 Zellpaket 2p verlötet und mit Heißkleber verklebt (siehe Bilder)
8. Gesamtpakete angeschlossen und mit den entsprechenden Balancerkabel versehen plus einkleben der Thermosensoren. Das 2p Paket kam oben richtung BMS Platine zu liegen und wurde ebenfalls verklebt.
9. Sämtlich Einzelzellen am Balancerstecker mit Hilfe einer Stecknadel gegenüber Minuspol überprüft und für gut befunden
10. Allles angesteckt.....Jetzt ging das Problem los....das BMS schaltet das Laden nicht frei und der Fahrstrom wird ebenfalls nicht freigeschaltet obwohl all Spannungen korrekt lagen. Gesamtspannung ca. 52 V.
11. Da ich keine Can-Bus Software habe, habe ich mich an die Firma Liofit gewandt und wurde dort überaus freundlich bedient.
12. Resultat nach langen Untersuchungen bei Liofit: BMS Platine absolut OK es gibt als keine Dauersperrung nach einem auf 4 V tiefentladenen Akku. Allerdings wurde die 13. Zelle nicht erkannt, deswegen gab das System den Akku weder zum Laden noch für den Betrieb frei. Mit einem anderen Liofit Akku funktionierte die Platine. Nachdem die Firma selbst schiergar an dem Problem verzweifelt ist (ich hatte mehrere Telefonate mit dem Geschäftsführer Dr. Günther), wurde der Balancerstecker als Übeltäter erkannt und ausgewechselt (ein wirklich absolut filigranes Teil). Jetzt funktioniert alles und der INR Akku hat richtig Power, wie erwähnt 13s 2p mit 8,4 Ah und theoretisch einer maximalbelastbarkeit von 80A. Bei 30 A fliegt natürlich die Sicherung.
13. Zusammenfassend: Großes Lob an die Firma Liofit, hat trotz Mehraufwand alles für 90.-€ (Preislistenpreis für BMS-Reparatur) erledigt und außerdem kann ich das dauerhafte Sperren einer Bionix 48V Platine bei Tiefentladung nicht bestätigen.
Anbei noch ein paar Bilder zum Selbstbau 26650 Akku.
Achtung! Einen solchen Akku selbst zu verlöten und zu konfigurieren ist sehr gefährlich und sollte nur bei ausreichend elektrischen und auch Lötkenntnissen unternommen werden. Maximale Lötzeiten mit 250 W Lötkolben kleiner 3 Sekunden! Ein Kurzschluss führt unweigerlich zu einem Akkubrand
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: hg42

Offline kranni

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 11
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #140 am: 24. April 2018, 09:59 »
You are not allowed to view links. Register or Login
Okay, dann werde ich mich wohl selber ans Werk machen müssen.
Habe nun einen PICkit 3 programmer bestellt. Hoffe damit mal den U200 auszulesen bzw. neu zu beschreiben. Für weitere Tipps bin ich natürlich immer noch sehr dankbar.
Hallo snow,
konntest du das Problem lösen?
Ich habe auch so einen Akku, (48V 8,8Ah) im Oktober vollgeladen und eingelagert. Im Januar erneut vollgeladen. Am Wochenende wollte ich den Akku vollladen um eine Tour zu machen, leider leuchtet der Akku beim laden nur noch dauerhaft rot und es passiert nichts. Akku-LED zeigt bei Berührung orange an, ist also nicht tiefentladen. Akku zerlegt und Spannung gemessen, noch 43,7 Volt.
Hilft es den Akku zu resetten? Wie muß ich da vorgehen?
BIB2 ist vorhanden.

Wie soll ich weiter verfahren?
Wer kann helfen?
Bin für jede Hilfe dankbar.
 

Offline snow

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 1 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #141 am: 24. April 2018, 12:16 »
Hast Du die neuste Software von Geri installiert, was kommt für eine Meldung?

Ladezustand:
100- 75 % = grün
75- 20 % = orange
< 20% = rot
Während des Ladevorgangs:
LED-Ring rot = vor dem Laden
LED-Ring orange = Batterie lädt
LED-Ring grün = Batterie ist vollständig geladen
LED-Ring blinkt grün:
die Batterie ist überladen, bitte kontaktieren Sie uns.
LED-Ring blinkt rot:
die Batterie ist tiefentladen, bitte kontaktieren Sie uns.

« Letzte Änderung: 24. April 2018, 12:19 von snow »
 

Offline kranni

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 11
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #142 am: 24. April 2018, 15:30 »
Kann ich erst morgen berichten, bin schon zu Hause BIB ist auf Arbeit. Ich habe heute noch 2 weitere Platinen ausprobiert, bei allen das gleiche Ergebnis. Leuchtet nur rot und wird nicht geladen. An anderen Akkupacks funktionieren sie ohne Probleme.
Kann es etwas hiermit zu tun haben?
You are not allowed to view links. Register or Login
Wenn ja, wo finde ich die Sensoren?
 

Offline kranni

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 11
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #143 am: 25. April 2018, 09:46 »
So, hatte den Akku eben am BIB. Keine Meldungen und Fehler festgestellt, selbst die Temperatursensoren sind i.O. stehen alle auf 25°C.

Noch eine Frage: Mit der neuen SW von Geri gibt es damit aktuelle Updates oder ist alles beim alten?
Bei mir aktuell: Konsole 6.2 / Akku 112 / Motor 102.

Bei Akku und Motor wird mir ein Update angeboten, soll ich das machen oder habe ich danach eine noch ältere Version auf meinen Komponenten?
« Letzte Änderung: 25. April 2018, 09:58 von kranni »
 

Offline kranni

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 11
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #144 am: 25. April 2018, 11:43 »
Korrektur: Temperatursensoren 1-3 jeweils 25°C und 4 bei 75°C. Kann das der Fehler sein?
 

Offline snow

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 1 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #145 am: 25. April 2018, 12:19 »
Ja das ist die Ursache, prüfe mal den Stecker auf Korrosion, sonst den Fühler wechseln.
Update würde ich mit der neuen Geri Software machen. Dann hat die Konsole V64
 

Offline kranni

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 11
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #146 am: 25. April 2018, 12:51 »
Wo finde ich den Fühler?
 

Offline snow

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 1 mal
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #147 am: 25. April 2018, 13:26 »
Akku Schrumpfschlauch aufschneiden, dann siehst Du die 3 Stück, bzw Kabel, die zwischen die Zellen gehen.
 

Offline kranni

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2016
  • Beiträge: 11
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #148 am: 26. April 2018, 10:14 »
Kurze Rückmeldung, war tatsächlich der Temperatursensor Nr.4
Gar nicht so einfach den zu finden wenn man nicht weiß wie der aussieht. Kurzer Anruf bei Liofit und ein Mitarbeiter hat mich aufgeklärt. Hatte zum Glück noch einen alten Akkupack den ich zerlegt habe, sind immer 4 Stück verbaut, sitzen zwischen den Zellen und sind mit Nummern gekennzeichnet (#01 bis #04). Defekten durch gebrauchten ersetzt und schon lädt der Akku wieder.

Danke für die Unterstützung
 

Offline mxcxpx

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Sep 2017
  • Beiträge: 28
Re: BionX - 48V tiefgeladener gesperrter Akku - Herstellung?
« Antwort #149 am: 21. Mai 2018, 13:19 »
wenn die BMS nicht defekt sind einfach 39 neue Zellen bestellen und zusammen punkten. habe ich schon 2 mal gemacht.
wenn du info brauchst helfe ich gern
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES