ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: Wie schnell fährt der 500 Watt Motor?  (Gelesen 1750 mal)

Offline tofftoff

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Okt 2013
  • Beiträge: 12
Wie schnell fährt der 500 Watt Motor?
« am: 21. Februar 2014, 00:44 »
Hat jemand einen 500 Watt Motor eingebaut und kann mir sagen welche maximale Geschwindigkeit damit erreicht werden kann?
Sonstige Vor- oder Nachteile?
 

Offline Jack

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Apr 2013
  • Beiträge: 1
Re: Wie schnell fährt der 500 Watt Motor?
« Antwort #1 am: 21. Februar 2014, 09:54 »
Hallo,

ich hatte 2009 mein BionX mit 500W-Motor bekommen (in der Schweiz) - und es war mit der damaligen Softwareversion keinerlei Limit programmiert.
Auf meinem 28 Zoll-Fahrrad beschleunigte der 500W-Motor auf ebener Strecke ohne Gegenwind aus dem Stand auf bis zu ca. 47km/h mittels Gasgriff.
Mit Mittreten (mit meiner Uebersetzung bereits eine sehr hohe Kadenz) waren locker 55km/h und mehr drin.
Soviel zum Potential des Motors.

Gruss...
 

Offline Cephalotus

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Jul 2013
  • Beiträge: 202
  • Dankeschön: 13 mal
Re: Wie schnell fährt der 500 Watt Motor?
« Antwort #2 am: 24. Februar 2014, 09:24 »
Am 10s (37V) Akku dreht der "500W" BionX bis 460U/min, am 13s (48V) Akku dementsprechend bis zu 600U/min.

Das ist die Unterstützungsgrenze = Leerlaufdrehzahl bei Nennspannung. In der Praxis läuft er unter Last natürlich weniger schnell, wie schnell hängt von der Last ab, jenseits der 40km/h steigt der Luftwiderstand beim normalen Fahrrad ja dramatisch an...

Ich persönlich würde keine 50km/h auf dem "Fahrrad" fahren, da wird man nur rausgezogen und wenn man langsamer fährt hat man das Problem, dass der Motor dann dauerhaft außerhalb des guten Wirkungsgradbereiches (ca. 50-90% der Leerlaufdrehzahl) betrieben wird, somit die Akkus leer saugt und schnell heiß wird.

Es gibt die "250W" BionX Motoren auch in einer schneller gewickelten Version für 20" Laufräder. (die 24", 26" und 28/29" sind alle gleich gewickelt).

Wichtig zu wissen ist noch, dass jenseits der Leerlaufdrehzahl die Zwangsrekuperation einsetzt und da sollte man auch begab nicht viel schneller werden, sonst besteht die Gefahr, dass die induzierten Spannungen so hoch werden, dass sie die Elektronik killen.

Beim normalen 250W BionX Motor im 28" Laufrad sollte man z.B. nicht schneller als 60km/h (bergab) fahren. Das hat mir BionX so per Email geschrieben.

mfg
« Letzte Änderung: 24. Februar 2014, 09:29 von Cephalotus »
 

Offline Alkbert

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Jan 2012
  • Beiträge: 21
  • location: Süddeutschland
Re: Wie schnell fährt der 500 Watt Motor?
« Antwort #3 am: 08. Juli 2014, 11:47 »
Um nochmals auf die Zwangsreku zurückzukommen: Ich habe ein original BionX Manual in dem ( mit rotem Dreieck und !) vor Geschwindigkeiten > 60 km/h gewarnt wird. Dies bezieht sich jetzt allerdings auf 26" Version im E Falcon und im E Race meiner Frau. Wie sich dies in meinem Dahon Jetstream mit 20" (original so eingespeicht von BionX) und damit dem wohl schneller gewickelten HT SL Motor verhält, wäre natürlich interessant, insbesondere ob die schnellere Wicklung die höhere Drehzahl beim 20" Rad vollständig kompensiert, sprich auch dort ca. 60 km/h ohne drohenden Motorschaden möglich sind.
 

Offline halohase

  • Jr. Member
  • **
  • Join Date: Apr 2014
  • Beiträge: 74
  • Dankeschön: 10 mal
Re: Wie schnell fährt der 500 Watt Motor?
« Antwort #4 am: 11. Juli 2014, 20:53 »
Mit meinem 36V30Ah (12S-6P) LiFePO4 komme ich (soeben geladen und ausprobiert) im Leerlauf (Gasgriff) auf ca. 64km/h (Code 3772: 45.2V, Ladegerät angesteckt...)
Ladespannung sollte so 45-46V sein.
Wenn die Batterie dann fast alle ist, sinkt die Leerlaufdrehzahl so gegen 50km/h.
Also immer noch ideal für einen 45km/h konformes Pedelec.
Mit dem 48V Akku theoretisch dementsprechend mehr..
Habe aber noch nie beim 48V Akku mit 3772 die Spannung während der Fahrt angeschaut..

Software Limit ist bei mir auf 65.

Bin schon kurz bis knapp 65 gefahren 48V (in der Ebene) aber da brauche ich eine unheimlich hohe Kadenz. Das mache ich nicht allzu lange und der BionX auch nicht...
Habe mir auch schon überlegt eine Shimano 105 Kurbel vorne zu nehmen. Aber da ich manchmal auch ganz langsam mit Hänger unterwegs bin, hab ich es bis jetzt bleiben lassen.

Normal fahre ich aber mit 36V Akku rum. Immer mit aktivierter Motortemperaturanzeige :)
Als ich den 48V das letzte mal fuhr, hatte ich die Motortemperaturanzeige noch nicht aktiviert, gehe aber Erfahrungsgemäss davon aus, dass der Motor so sehr schnell überhitzt und zurück regelt...
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES