Open eBike

Open eBike - Deutsch => Bosch => Bosch Tuning => Thema gestartet von: mabihome am 09. Juli 2011, 01:11

Titel: Bosch schneller machen
Beitrag von: mabihome am 09. Juli 2011, 01:11
Bin seit ein paar Wochen stolzer Besitzer eines Haibike EQ Xduro FS. Kann man die Geschwindigkeitsbegrenzung beim Bosch Motor auch aufheben ? Wenn ja, wie funktioniert das ? Freue mich über Rückmeldungen.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: elsi am 09. Juli 2011, 08:27
Ja, kann man. Es gibt einen ganz einfachen Trick: Den Speichenmagnet auf die Kurbel kleben und den Sensor vom Hinterrad auch nach vorne an die Kurbel. So sieht die Motorsteuerung immer eine relative niedrige Geschwindigkeit und gibt richtig Gas. Wurde mal im Pedelecforum geposted...

Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Netfreak21 am 09. Juli 2011, 12:12
Kommt jemand an die Software ran ?

Dann kann man das bestimmt auch eleganter lösen :-)

MfG

Netfreak
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: bbp am 12. Juli 2011, 14:36
Hab ein Stevens e-courier, prima bike, aber das mit den 25kmh geht nun wirklich nicht!  Hatte vorher ein Dover (länger übersetzt)  das machte problemlos 35kmh.
Das mit der Tretkurbel hatte ich mir auch schon überlegt, werde es versuchen. Aber klar, die bessere Lösung wäre die Software zu manipulieren.
Ich werde wirklich alles dransetzen das Ding zu richten, denn so kann das nicht bleiben.
Gibt es vielleicht im Ausland andere Software?, Man könnte auch einen Impulsgenerator zwischenschalten. Wo ist die Software drin, im Bedienteil oder auf der Motorplatine?
Bitte keine dämlichen Kommentare von wegen Gesetzeslage oder so..., mit meinem Sportrad fahre ich auch locker bis 40kmh und das ohne Nummernschild!

Gruß bbp
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: bionx2000 am 12. Juli 2011, 15:11
Hi bbp,

Zitat
Bitte keine dämlichen Kommentare von wegen Gesetzeslage oder so...,

Es sollte jedem hier im Board klar sein wo er sich befindet! Bei uns geht es nicht wer darf was, sondern um die Sache selbst.
Du solltest also solche Posts hier nicht finden.

Schau mal ob du die Software für Bosch organisieren kannst.

Gruß
b2

Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Lancer am 15. Juli 2011, 16:00
You are not allowed to view links. Register or Login
Ja, kann man. Es gibt einen ganz einfachen Trick: Den Speichenmagnet auf die Kurbel kleben und den Sensor vom Hinterrad auch nach vorne an die Kurbel.

..und wie schnell läuft es dann ?

Gruß
Lancer
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: elsi am 15. Juli 2011, 18:57
joh, geht schon:

http://www.youtube.com/watch?v=E_ZGWGNzoo0
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: wasawasa am 01. August 2011, 21:36
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für das tolle Forum. Respekt für die viele Arbeit und das Wissen, dass hier eingebracht wurde.
Als Newbi hätte ich ein Anliegen oder eine Frage. Ich habe mir ein KTM Macina Cross mit Bosch Mittelmotor zugelegt. Hier im Forum habe ich erfahren, dass durch die Umsetzung der Magneten höhere Geschwindigkeiten erziehlt werden können. Kennt jemand im Großraum Stuttgart, der den Umbau vornehmen kann?

Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Vielen Dank im Voraus.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: wasawasa am 03. August 2011, 22:53
Hallo Forum,

so habe den Umbau mal begonnen. Weiß jemand zufällig ob man statt des Speichenmagnets auch jeden anderen verwenden kann oder ob es speziell dieser sein muss und ob der Abstand exakt dem zwischen Original und Speiche entsprechen muss oder ob dies nicht der Fall ist?

Wäre schön, wenn jemand was dazu weiß.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: OutOfFuel am 15. September 2011, 23:09
Hi,

ich denke dieses Video passt hier ganz gut her.

In dem wird der bau des "Switch" Beschrieben.

http://www.youtube.com/watch?v=ivu8gFTzHmY

HIer ist er im Einsatz:

http://www.youtube.com/watch?v=E_ZGWGNzoo0&feature=related


hoffe das hilft weiter.


Grüße


Out
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: jogi am 28. Januar 2012, 18:46
ich habe aktuell einen tauschmotor von Bosch da der alte kaputt war und da funtioniert die geschichte mit dem Switch nicht mehr.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Kiwiextrem am 29. Januar 2012, 12:53
ne natürlich geht das nicht mehr.

Bosch hat den Bug gefixt....wenn die Kurbeldrehzahl gleich der Drehzahl des Rades ist...und das ist immer der Fall, wenn man den Sensor vom Laufrad an die Kurbel montiert wird .... dann wird die Unterstützung nicht eingeleitet.
Dieses Bugfix gibt es seit November 2011 und wird auf alle neuen Systeme gespielt.

Da hilft nur eins ... die alte Container-Datei muss her und dann geht das wieder.

Auspielen solcher Software kann aber nur Bosch oder die Herrsteller von Fahrrädern...dazu ist eine spezielle Blue-Box notwendig, die der Zweiradhändler nicht hat.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: elsi am 30. Januar 2012, 10:51
Zitat
Da hilft nur eins

Find ich ein bischen pessimistisch  ;D

Ich stelle mir das zu so vor:

Ein Mikrocontroller sitzt zwischen Reed Kontakt und der Motorelektronik.

Basierend auf der echten Raddrehzahl spielt der Controller der Motorelektronik die entsprechende Drehzahl eines niedrigeren Ganges über ein Kennfeld vor.

Was haltet ihr davon? Wer machts?

Gruß

Elsi







 

Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: hybridcup am 30. Januar 2012, 16:44
hat jemand die containerdatei?
ich hab die blaue box.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Kiwiextrem am 30. Januar 2012, 20:03
beide boxen sind blau...die die der Hersteller der Räder hat und die die der Händler hat.
Wenn du die vom Hersteller hast, dann solltest du daher auch die Container Datei bekommen.
Ohne diese spezielle Box nützt dir die Container Datei nichts...da man diese Datei mit der Händlerversion nicht aufspielen kann.
Mit der Händlerversion kann man updates machen...aber nicht downgraden.

Auf jedenfall habe ich das nicht probiert...info kommt von Bosch.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: jogi am 31. Januar 2012, 08:20
Vielen dank kiwiextrem
Ich wollte schon mit dem Magneten rumexperimentieren.
Denkst du ist gibt in naher zukunft die möglichkeit das system zu knacken??????
Was ich noch nicht verstehe , wenn die Felgengröße ne andere ist hat dann der motor ne andere Daten damit er bis 25 unterstützt ??????
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: didike am 02. Februar 2012, 16:50
Hallo Zusammen

Habt ihr schon mal 2 Magnete auf dem Kettenblattschutz probiert?
Bei meinem Haibike, allerdings Jahrgang 2011, funktioniert das um einiges besser als mit einem Magneten wie in dem besagten Video. Die theoretische Vmax ist nicht so hoch, eventuell funktioniert das auch bei der neuen Version.
Bei der Variante mit einem Magnet hatte ich öfters Motorabsteller am Berg was ich mit der Variante mit 2 Magnete nicht mehr habe.

Gruss Dieter
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: jogi am 03. Februar 2012, 08:09
Gute idee
das werde ich mal probieren wenn es wieder etwas wärmer ist ;)
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Kiwiextrem am 04. Februar 2012, 10:45
Je Radumdrehung wird eine Messung vorgenommen...da ein Magnet am Laufrad befindet...im System ist dein Raddruchmesser eingetragen.
Anhand der Daten vom Speedsensor (Magnet-Sensor) und der eingetragenen Daten wird die gefahrene Geschwindigkeit ermittelt.
Verdoppelt man die Magneten meint das System man fährt doppelt so schnell...und die Unterstützung wird schon nach 12km abgebrochen auf dem Display steht dann das man 25 fährt....anders herum wir ein Schuh drauf...man müsste versuchen eine elektronik zwischen Motor dem Magnetsenor zu schalten, der jedes zweite eingehende Signal eliminiert.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: boah am 12. Mai 2012, 19:27
So nachdem ich leider mit der Software immer noch nicht weiter bin und leider immer noch auf ein paar Leute warte (und auch Dateien) die mich immer wieder haben hängen lassen habe ich einfach mal den mechanischen Hack in "modern" getestet.

Der geht auch bei der aktuellen Software von Bosch !!

Was braucht man:

1. 2 dünne Magnete ca 3-6mm im Durchmesser Höhe max 3mm oder alternativ dickere dann muss man aber Löcher in das Kettenblatt bohren.
2. ein paar Kabelbinder, einer sollte durch ein 5mm Gewindeloch passen.
3. Inbusse zum Sensor abschrauben.
4. zur sicherung der Magnete ein bischen Sekundenkleber

Die Magnete müssen auf der Inneseite des Kettenblattes sich genau gegenüber angeklebt oder in die vorbereiteten Bohrungen eingeklebt werden.
Der original Sensor wird abgeschraubt und das Kabel so frei gemacht (Kabelbinder oder Schraubefestigungen das Kabels lösen) das er über dem Motorgehäuse so festgemacht werden kann das er die Magnete erkennt.

So jetzt erstmal ein paar Bilder für ein besseres Verständniss...

(http://www.photosigns.de/bosch/bosch1)

(http://www.photosigns.de/bosch/bosch2)

(http://www.photosigns.de/bosch/bosch3)

Auf Bild 1 sieht man die besfestigung von dem Sensor... der erste Kabelbinder geht bei dem dicken Kabel auch durch eine 5mm Gewindebohrung am Motorgehäuse
Auf Bild 2 sieht man einen der Magnete im/auf dem Ketteblatt
Aud Bild 3 ist noch im HR der originale Magnet des Sensors zu sehen.

Der Sensor ist ein normaler Reedkontakt (man hört ihn klicken wenn man mit einem Magneten dran vorbeistreicht) ... naja glaube ich wenigsens ;) so könnte man einfach einen Sensor basteln der etwas kleiner ist damit man ihn besser verbauen kann.
Die jenigen die ein normales 26er oder 28er Rad fahren habe normalerweise ein kleineres Kettenblatt als an meinem 20 Zoll Rad so das meine befestigundsvariante wahrscheinlich nicht überall geht.
Ansonsten mache ich mir das jetzt erstmal in umschaltbar mit 2 Sensoren bis ich vieleicht doch mal mit der Software weiterkomme.

UND falls irgendjemand eine Bosch Containerdatei .cff hat (egal welche!) würde ich mich wirklich freuen wenn er mir die mal schicken könnte.

So long ... mit dem 20Zoll Bike komme ich so auf ca. 42 km/h und mit einem größeren Kettenblatt sollten ca 50km/h drinne sein.

Bei einem 26-28er Rad sollten eigentlich 50 km/h drinne sein.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Haebe am 14. Mai 2012, 11:55
 ;) Danke für deine Mühe - Klasse !

Also wenn ich das richtig verstehe geht diese Version auch bei z.B.: KTM 29 Power Race Baujahr 2012 ?

Das wär doch schon mal super und das warten auf Software Lösung könnte so erträglicher werden.
Gruß Haebe
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: boah am 14. Mai 2012, 16:59
Sollte eigentlich funktionieren... ich habe auch eine Motor mit aktueller Software und da geht es.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Kieler am 19. Januar 2013, 22:09
Nabend! Ich habe mir jetzt alle Kommentare bzgl. Ü25 durchgelesen... die Variante mit den zwei Magneten scheint mir wirklich die einfachste und kostengünstigste...

Ich verstehe nur eine Sache nicht ganz... wenn ich zwei Magnete an das Kettenblatt setze, dann denkt doch das System, dass ich schneller fahre und schaltet früher ab, oder nicht? Das wäre doch absolut unlogisch. Die Umdrehungszahl des Kettenblatts unterscheidet sich doch nur minimal von der Umdrehungszahl des Laufrads (an dem auch nur ein Sensor hängt)...

Kann mir das mal einer erklären???

Achja... bei einem Haibike eQ xduro RC aus 2012 wird das wohl nicht funktionieren, oder?
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Andreass am 07. August 2013, 17:32
Ich würde hier gerne noch mal die Frage stellen, wie schnell wird man denn mit einem Dongle ?
Hintergrund, mein 29er schafft etwa 27, dann ist der Motor ganz aus, sprich man hört nchts mehr. 
Nun wurde ich heute von einem Pärchen überholt, beide mit Dongle unterwegs. Die fuhren nach meiner Schätzung etwa 35km/h.
Ist das die zu erwartende Geschwindigkeit oder haben die es eher ruhig angehen lassen ?
Denn - die waren nun subjektiv nicht so viel schneller als ich. Somit kam mir einerseits der Gedanke, es lohnt nicht um jeden Preis, den Umbau zu machen. Anderseits dachte ich aber auch, es fällt gar nicht unbedingt direkt auf, daß da was frisiert ist.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: elsi am 07. August 2013, 18:27
Ganz einfach: Die Unterstützung geht nicht mehr bis 25 oder 27 sondern bis 50 bzw 54.
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: Andreass am 08. August 2013, 22:09
Ganz so einfach ist es ja vielleicht doch nicht. Technisch war das abzusehen. Wenn der Dongle die Geschwindigkeit offiziell halbiert, sollte das so sein.
Ab ich erinnere mich an eine Probefahrt mit einem S-Pedelec von Flyer, welches auf gerader Strecke auch eher an den 40 kratzte, moderate 36km/h waren meist angezeigt.
Daher meine Frage, sind die 50 wirklich realistisch oder bringen Motor Plus Kondition eher die von mir wahrgenommenen 36 ?
Titel: Re: Bosch schneller machen
Beitrag von: shoei am 09. August 2013, 08:15
@ Andreass

ich hatte an meinem Ex-Bosch die Übersetzung geändert sonst klappt das nicht, mit der Werksübersetzung hatte ich getrampelt wie ein Hamster im Laufrad, danach funktionierte das ganz gut, 45Km/h hatte er dann gebracht, der Haken an der Sache ist, er säuft Saft ohne Ende :o, da Bosch nun echten Mini - Akku hat ist der Spaß dann bei 25 - 30km zu Ende  :'( , ist mir schleierhaft wie weit ein S-Pedelec kommt mit Bosch Mixer. Schlußendlich sollte man einen Kompromiss finden zwischen Übersetzung und Geschwindigkeit, 35 bis 40 km/h reichen ja auch und dann noch den Dongle kombiniert mit einem Schalter um ihn temporär zu nutzen hat man auch den einen oder anderen mehr Tropfen Saft im Mini - Akku und dann bissel länger Spaß. ;)

MfG
Shoei