Vorstellung und Frage

Begonnen von Mario, 19. März 2014, 21:28

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Mario

Bin Mario "ein Neuer Oldie" im Forum wohne in Hall ,seit 3 Jahre ein begeisteter e Biker.Mein  Bionx habe ich verkauft und bin auf der Suche nach einen Bike welches mir auf Steigungen viel Unterstützung gibt. Da ich von Bikes nicht viel verstehe ,bin ich für jeden Rat dankbar.
Meine Vorstellung: ein starker Motor auf Steigungen(nicht Bergfahrten)
                           Reichweite 50-60 km
                           Cross e Bike
ein Rad mit starken Motor -Unterstützung auf Steigungen.
Bin ich am richtigen Weg mit einen Bosch Motor???
Danke und Gruß

                           


exup90

Hallo,

wenn du viele Berge und Steigungen fährst, bist du mit dem Bosch gut beraten.
Was hat dich beim Bionx am besten gestört? Hitzeabschaltung am Berg?

Gruß Daniel

Mario

Hallo Daniel ! Das Bionx war in Ordnung Auf Grund meines Alters habe ich mir ein Kalkhoff Bike mit tiefen Einstieg besorgt, mit dem hatte ich auf Steigungen wenig Erfolg. Zum Glück habe ich einen Abnehmer gefunden, damit kann ich mir ein anderes kaufen.
Mit dem Bionx hatte ich einen Unfall, daher bin auf Suche nach den passenden Bike für mich.Da ich wenig Muskelkraft einsetzen kann,brauche ich einen Motor mit guter Unterstützung auf Steigungen. Gruß Mario

exup90

Hallo,
fahr am besten mal ein Bosch Rad zur Probe. Könnte für dich gut passen.
Man muss aber irgendwas zwischen 50-100W selber auf die Pedale bringen, damit der Bosch Motor seine Kraft abgiebt.
Bei meiner Freundin ist das ein Problem, Sie ist recht leicht( <50kg) wenn sie nach längerer Fahrt , keine Power mehr in den Beinen hat. Kommt Sie kaum noch einen Berg hoch, trotz eines vollen Akkus. Sie kann dann anscheinend die 50-100W nicht mehr auf die Pedale bringen.

Das beste ist immer eine Probefahrt.

Gruß Daniel

Mario

Danke . Werde heute heute eine Entscheidung treffen. Glaube ein Bosch  Motor ist gut bringt gute Unterstützung. Gruß

Administrator

Hallo Mario,

mit dem Bosch machst Du nichts falsch! :-)

LG
Antrieb: (Bestellt) Haibike XDURO AllMtn 5.0 FLYON
(Bosch Drive Unit Cruise 2013, Akku: PowerPack 400, Bediencomputer: Intuvia)

Heinz_Ziegler

Ich kann dir auch zum Bosch raten, bin davor auch 3 Räder mit BionX gefahren.

Bin echt erstaunt wie gut das Bosch Rad läuft. War komischerweise auch immer ein Gegner von Bosch, kann dir aber nicht mal 100% sagen wieso. Denke lag an den
Geräuschen die mich störten.

Natürlich muss man sich erst einmal daran gewöhnen, da es sich anderst verhält wie das BionX

Beispiele:
Bremse: Ich hab die Bremse immer nur angetippt um die Motorbremse zu aktivieren, fehlt jetzt natürlich.
Nachlauf gibt es auch nicht mehr, hat mich am Anfang immer gestört dann aber schätzen gelernt beim BionX.
Über 25km/h: War beim BionX eine qual drüber schneller zu fahren (wenn nicht getuned), geschweige denn ohne Unterstützung. Beim Bosch, das läuft super leicht auch ohne Motor bin ich gemütlich über 30km/h gefahren obwohl der Motor bzw Unterstützung aus war.

Das sind jetzt natürlich nur meine eigenen Erfahrungen, es handelt sich hier im Übrigen um die Performance Line.


Administrator

Es gibt noch andere Vor -bzw. Nachteile

ZB:

+ Reifenwechsel (Hinterrad)

- Kein Rekuperieren (Reichweite)

LG
Antrieb: (Bestellt) Haibike XDURO AllMtn 5.0 FLYON
(Bosch Drive Unit Cruise 2013, Akku: PowerPack 400, Bediencomputer: Intuvia)

Heinz_Ziegler

Obwohl, wenn man ehrlich ist, die Rekuperation für´n A*** war. Bis auf die Motorbremse die den Bremsbelagverschleis geringer gehalten hat.

Mein BionX Akku (6,6Ah) war bei genau 100% Unterstützung nach 22km/h immer leer. Kann sein das der Akku ein defekt hatte, weiss ich nicht.
Rad ist inzwischen auch weg.

Beim Bosch bin ich die selbe Strecke gefahren wie sonst auch immer und hab immer noch laut Anzeige knapp 80% Akkuladung.

Administrator

Also bei mir hat das eigentlich ganz gut funktioniert mit der Rekuperation - aber leider wurden 2 Akkus defekt.
Hab dann mein BionX auch verkauft.

ZitatMein BionX Akku (6,6Ah) war bei genau 100% Unterstützung nach 22km/h immer leer.

Das ist echt wenig! Hängt aber natürlich stark vom Gewicht des Systems und vom Verlauf der Strecke ab.

Bosch scheint mit von der Qualität besser zu sein - auch die Akkus.

Für längere Touren habe ich jetzt einfach einen 2. Akku bestellt :-)

LG
Antrieb: (Bestellt) Haibike XDURO AllMtn 5.0 FLYON
(Bosch Drive Unit Cruise 2013, Akku: PowerPack 400, Bediencomputer: Intuvia)

Jay Bee

Zitat von: Heinz_Ziegler am 24. März 2014, 15:47
Obwohl, wenn man ehrlich ist, die Rekuperation für´n A*** war. Bis auf die Motorbremse die den Bremsbelagverschleis geringer gehalten hat.


Komisch. Bei anderen ist ne Reku > 20% praktisch immer möglich, wenn man >20km/h den Berg runterfährt. 20% mehr Reichweite kostet in "Ah" viel Geld. Reku ist einer der Hauptkriterien pro DD.