ProChip BADASS eBIKES

Autor Thema: Rechtslage in der Schweiz  (Gelesen 1979 mal)

Offline Administrator

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Join Date: Jun 2011
  • Beiträge: 102
  • Dankeschön: 4 mal
Rechtslage in der Schweiz
« am: 26. Juni 2011, 09:10 »
Hallo Leute,

vielleicht ist ja der eine oder andere unter uns, der sich mit Recht in der Schweiz auskennt, und hier kurz Infos dafüber geben kann, was erlaubt ist und was nicht. Damit kann dann jeder selbst entscheiden, ob er an seinem eBike etwas verändern will oder nicht.
Antrieb: Bosch Drive Unit Cruise 2013
Akku: PowerPack 400
Bediencomputer: Intuvia
 

Offline gautscho

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Sep 2011
  • Beiträge: 7
Re: Rechtslage in der Schweiz
« Antwort #1 am: 04. Oktober 2011, 21:42 »
Hallo zusammen,
ich bin aus der Schweiz und bei uns gilt die folgende Rechtslage:Die Schweiz unterscheidet bisher zwei Typen von E-Bikes:

Zum einen die sogenannten Leicht-Motorfahrräder, bei denen der max. 250 Watt leistende Motor ab Tempo 25 seine Unterstützung einstellt.
Sie sind betreffend Zulassung und Vorschriften weitgehend den Velos gleichgestellt.

Zum anderen die schnelleren und stärkeren E-Bikes mit Elektromotoren mit über 250 Watt Leistung und bis Tempo 45 und darüber. Sie gelten als Mofas mit erleichterter Zulassung, was bedeutet, dass sie einen Fahrzeugausweis benötigen und mit gelbem Kontrollschild auszustatten sind und ihre Benützer die Töffli-Prüfung vorweisen müssen.
Dieser Kategorie will die Schweiz nun engere Schranken setzen.
«Die Tretunterstützung bei Elektro-Motorfahrrädern soll auf 45 km/h begrenzt werden», heisst es in einem Diskussionspapier, welches das Astra kürzlich der Branche vorgestellt hat und das dem TA vorliegt.

E-Bikes mit stärkerem Antrieb wären konsequenterweise nur noch als Kleinmotorräder zugelassen, mit entsprechenden Folgen für die Besitzer: Sie bräuchten statt der Töffli- eine Töff-Prüfung und müssten weg von den Radwegen auf die Strasse.

You are not allowed to view links. Register or Login

Gruss Gautscho
 

Offline Jay Bee

  • Full Member
  • ***
  • Join Date: Okt 2012
  • Beiträge: 218
  • Dankeschön: 7 mal
Re: Rechtslage in der Schweiz
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2012, 23:18 »
Weiß jemand, wie die Toleranzgrenze in CH ist? Habe gelesen, dass in Deutschland 2 km/h Abweichung toleriert wird, d.h. bis max. 27 km/h ist man noch in der Toleranz. Wie wird das in CH geregelt?
 

Offline shift

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Nov 2012
  • Beiträge: 1
Re: Rechtslage in der Schweiz
« Antwort #3 am: 16. November 2012, 14:06 »
@gautscho:
da bist du nicht mehr ganz auf dem neuesten stand. wen es interessiert, der kann hier nachlesen:
You are not allowed to view links. Register or Login

die toleranz beträgt wie in D 10% abweichung des tachowerts.

cheers
 

Offline mc361990

  • Newbie
  • *
  • Join Date: Mai 2012
  • Beiträge: 7
Re: Rechtslage in der Schweiz
« Antwort #4 am: 31. August 2013, 09:20 »
Hab gehört dass sich auf 2014 in der CH viel ändern soll bezüglich E-Bike und auch das Tuning. Hat jemand schon was herausgefunden?

"War gestern auf der Eurobike und habe auch mit Bosch übers Tuning gesprochen, sie haben mir auch gesagt dass es Änderungen geben wird. Neu müssen sie anscheinend mehr gegen Tuning machen :) (viel spass wünsch ich denen)"

Anscheinend soll es auch ausserhalb von Tuning Änderungen geben welche die normalen verbrauchen treffen... Wenn jemand es besser weis als ich, bitte sagen :)
 

 

UA-12726453-11 Sponsoren: Open eBike SHOP | ProChip | BADASS eBIKES